[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

Klare Mehrheit für Atomausstieg :

Energie und Umwelt

Zum Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl belegt eine neue Umfrage, dass eine klare Mehrheit gegen die Verlängerung der Laufzeit von Atomkraftwerken ist. Auch große Teile der Anhängerschaft von Union und FDP wollen den Atom-Ausstieg.

"Die neuesten Umfrageergebnisse sprechen eine deutliche Sprache", kommentierte SPD-Generalsekretär Hubertus Heil die Ergebnisse. 66 Prozent der Bundesbürger sind nach einer neuen Forsa-Umfrage für die Fortsetzung des Atomausstiegs oder sogar für dessen Beschleunigung. 2006 waren dies noch 62 Prozent. Die Mehrheit der Bevölkerung (57 Prozent) sieht in der Atomkraft eine sehr große oder große Gefahr für sich und ihre Familien.

"Büttel der Atomindustrie"

Bemerkenswert: Selbst bei Anhängern der Union ist ein knappes Drittel für die Beibehaltung des Atomausstiegs, weitere 18 Prozent wollen ihn beschleunigt wissen. Bei der FDP will sogar mehr als die Hälfte raus aus der Atomkraft. "Es ist kurzsichtig und nur an schnellem Profit orientiert, dass Union und FDP jeden noch so fadenscheinigen Vorwand nutzen, um erneut über eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten zu diskutieren", so Heil. "Und das obendrein gegen die Meinung großer Teile ihrer eigenen Anhängerschaft. So macht man sich zum Büttel der Atomindustrie."

SPD hält am Atomausstieg fest

"Die SPD hat die Atomkraft nicht aus ideologischen Gründen aufgegeben", unterstrich der SPD-Generalsekretär. "Sondern sie hat in sorgfältiger Abwägung aller technischen, energiewirtschaftlichen, ökologischen, gesellschaftlichen und politischen Gründe und Perspektiven mit dem Atomausstieg und dem parallelen Einstieg in neue Energietechniken die Weichen gestellt." Daher hat die SPD im Regierungsprogramm festgeschrieben, den im Atomgesetz geregelten Ausstieg durchzusetzen und bis 2021 komplett aus der Atomenergie auszusteigen. "Diese Entscheidung ist mit uns nicht verhandelbar", bekräftigte Heil.

 

Homepage SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim

- Zum Seitenanfang.