[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

SPD-Präsidium: "Interessantes DGB-Modell" :

Arbeit

Das Präsidium der SPD hat am Montag in Berlin über einen Vorschlag des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) für eine längere Auszahlung des Arbeitslosengeldes I beraten. "Wir halten das für ein interessantes Modell", sagte SPD-Generalsekretär Hubertus Heil.

Der Vorschlag des DGB sieht vor, die Bezugsdauer der Unterstützung an das Lebensalter zu koppeln und bis auf 24 Monate auszudehnen. Das Modell sieht für Beschäftigte ab 45 Jahren eine Bezugsdauer von maximal 15 Monaten vor, für Arbeitnehmer ab 50 Jahren eine Bezugsdauer von maximal 24 Monaten. Zur Zeit wird das Arbeitslosengeld I maximal zwölf Monate bezahlt.

Auf Distanz ging Heil zu den Vorstellungen der Union, die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes an die Dauer der Beitragszahlungen zu knüpfen und die Unterstützung bei mindestens 40 Beitragsjahren bis zu 24 Monate zu zahlen. Dieses Modell spiele Jüngere gegen Ältere aus und würde eine "Riesen-Bürokratie" nach sich ziehen, brachte Heil seine Bedenken auf den Punkt.

 

Homepage SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim

- Zum Seitenanfang.