[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

CSU braucht Führung :

Bundespolitik

Franz Müntefering fordert vom neuen Wirtschaftsminister Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg, in Berlin nicht bloß als Horst Seehofers Entsandter zu agieren. "Ich hoffe, dass er mehr Rückgrat hat." Den Umständen nach hat der SPD-Vorsitzende aber nur „gebremste Erwartungen“.

Müntefering kritisierte im Interview mit der Frankfurter Rundschau (Mittwochsausgabe) die Führungsschwäche der Kanzlerin. Diese lasse zu, dass Horst Seehofer von München aus in Berlin regiere. "Das kann nicht gut gehen", warnte der SPD-Parteivorsitzende. Diese Methode der CSU, ihre eigenen Interessen über Gebühr zu gewichten, sei mit Seehofer "noch schlimmer geworden".

Abgesehen von der unterentwickelten Bereitschaft der CSU zu konstruktiver Zusammenarbeit stellte Müntefering der Bundesregierung ein gutes Zeugnis aus: "Insgesamt wird ganz ordentlich regiert - dank der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Regierung." Es sei gut, so Müntefering, dass die "Steinmeiers und Steinbrücks" die Dinge regelten - gerade in der momentanen Finanz- und Wirtschaftskrise. In der Koalition sei es die SPD, die Kompetenz und Verantwortung garantiert.

 

Homepage SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim

- Zum Seitenanfang.