[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

Ökologische Industriepolitik schafft Wachstum :

Energie und Umwelt

Klimaschutz und wirtschaftliches Wachstum sind keine Gegensätze, denn Klimaschutz kann starke Impulse für Wachstum und Beschäftigung geben. Die SPD verfolgt eine ökologische Industriepolitik, damit Deutschland seine Spitzenposition auf den Weltmärkten behaupten kann.

Die fortschreitende Industrialisierung von immer mehr Volkswirtschaften wird deren Bedarf an Energie und Rohstoffen wachsen lassen - steigende Preise sind die Folge. Zugleich wird die entschlossene Bekämpfung des Klimawandels immer dringlicher.

Ökologie als integraler Bestandteil der Industriepolitik

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel bezeichnete es am Mittwoch in Berlin als "Kernherausforderung", diesen beiden Entwicklungen zu begegnen. Es sei entscheidend, so Gabriel, Ökologie und Wirtschaft nicht getrennt zu behandeln, wie dies Union und FDP auf der einen und die Grünen auf der anderen Seite tun. Ökologische Industrieprodukte müssen "integraler Bestandteil der Industriepolitik" werden. Nur so könne Deutschland seine Spitzenposition auf den Weltmärkten beibehalten.

Das Zukunftsauto - Made in Germany

Die SPD formuliert im Regierungsprogramm daher ehrgeizige Ziele im Bereich der ökologischen Industriepolitik: Mit dem zentralen Leitprojekt "Weg vom Öl" verbindet sich der Anspruch, im Bereich der Energie mittelfristig unabhängig von Ölimporten werden. Teil dieses Projektes: Das Zukunftsauto - Made in Germany. Das Auto der Zukunft wird der Tatsache knapper werdenden Öls Rechnung tragen müssen. Die SPD will, dass es in Deutschland entwickelt wird und flächendeckend zum Einsatz kommt.

Marktchancen: Mehr als zwei Billionen Euro

Dass Klimaschutz und Wirtschaft keine Gegensätze sind, belegt auch eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung McKinsey. Dort wurden die Marktchancen deutscher Unternehmen mit energieeffizienten Produkten analysiert: Bis 2020 mehr als zwei Billionen Euro. Das Potential von Energiesparmaßnahmen beläuft sich auf 53 Milliarden Euro im Jahr. Frank Mattern, Deutschland-Chef von McKinsey unterstreicht im Interview mit Spiegel Online: "Energieeffizienz ist ein strategischer Wettbewerbsfaktor, aktuell und noch mehr in der Zukunft."

 

Homepage SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim

- Zum Seitenanfang.