[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

Als eine große Chance für die Kommunen und die regionale Wirtschaft im Landkreis Bad Dürkheim sieht der Landtagsabgeordnete Manfred Geis das im Rahmen des Konjunkturpakets II von der Bundesregierung verabschiedete Investitionsprogramm. Für Rheinland-Pfalz stehen auf der Grundlage dieses Programms insgesamt 625 Millionen Euro – überwiegend für kommunale Investitionen – in den Jahren 2009 und 2010 zur Verfügung. Darin enthalten ist ein 25-prozentiger Eigenanteil des Landes und der Kommunen von 155 Millionen. „Das ist eine wirklich sehr große Summe. Die Kommunen müssen die Chance nutzen, Investitionen umzusetzen, die aus finanziellen Gründen bisher zurückgestellt werden mussten. Wichtig ist jetzt, dass alle Beteiligten angesichts des engen Zeitrahmens schnell aus den Startblöcken kommen, um die sich bietende Gelegenheit im Interesse der Bürgerinnen und Bürger zu nutzen“, betonte der Abgeordnete.

Veröffentlicht von SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim am 16.01.2009

"Die Landkarte Brandenburgs hat sich wieder deutlich sozialdemokratisch eingefärbt", begrüßte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck am Montag das Ergebnis der Brandenburger Kommunalwahl. Ihn freue besonders, dass die SPD in allen kreisfreien Städten zugelegt und in Cottbus stärkste Partei geworden sei.

Veröffentlicht von SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim am 29.09.2008

Dem Ortsbürgermeister von Ellerstadt, Helmut Rentz, wurde im Rahmen einer Feierstunde in der Stadthalle Nassau die Freiherr-vom-Stein-Plakette verliehen. „Damit ehren wir besondere Leistungen von Frauen und Männern, die sie durch ihren langjährigen, zeitaufwändigen und engagierten Einsatz in einem kommunalpolitischen Ehrenamt erbracht haben“, so Innenminister Bruch.

Veröffentlicht von SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim am 24.10.2007

Mit einem überragenden Ergebnis von über 60% der Wählerstimmen wurde Hans-Dieter Schlimmer zum OB von Landau gewählt. Der SPD-Kandidat tritt die Nachfolge von Oberbürgermeister Wolff (CDU) an. Im Vorfeld der Wahl kam es zu einem Eklat, als sich herausstellte, dass Kai Schürholt, der Kandidat der CDU, sich unberechtigterweise mit einem Doktortitel schmückte und, als dies aufzufliegen drohte, einen Gehirntumor vortäuschte, um sich aus der Wahl zurückzuziehen. Wählerinnen und Wähler haben mit der heutigen Entscheidung für einen kompetenten Oberbürgermeister statt für einen Münchhausen gestimmt. Wir gratulieren Hans-Dieter Schlimmer und wünschen ihm eine erfolgreiche und produktive Zeit als Oberbürgermeister.

Veröffentlicht von SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim am 02.09.2007

- Zum Seitenanfang.