[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

Dröscher und Brede- Hoffmann: VHS- Verhalten inakzeptabel :

Sozialpolitik

„Das ist schockierend und auf keinen Fall hinnehmbar“, so Peter Wilhelm Dröscher, Sprecher der SPD- Landtagsfraktion für die Belange von Menschen mit Behinderungen und die örtliche Abgeordnete Ulla Brede- Hoffmann zu dem Verhalten der VHS, die einem geistig behinderten Paar die Teilnahme an einem ihrer Tanzkurse verwehrt hat. „Unser zentrales Ziel ist es doch gerade, Menschen mit Behinderungen die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen und dafür setzen wir uns seit Jahren engagiert ein. Eine solche Ausgrenzung von behinderten Menschen wie in diesem Fall steht in krassem Widerspruch zu unseren Bemühungen“.

Das geistig behinderte Paar hatte sich zu einem Anfänger- Tanzkurs an der VHS eingeschrieben, war aber nach der ersten Stunde aufgefordert worden, nicht weiter an dem Kurs teilzunehmen. Der Direktor der VHS behauptete, das Paar sei im falschen Kurs gewesen und verwies auf das zielgruppenorientierte Angebot der VHS speziell für behinderte Menschen.

„Der Verweis auf das so genannte zielgruppenorientierte Angebot erscheint vor dem Hintergrund der engagierten politischen Integrationsbemühungen geradezu absurd. Manchmal sind wohl auch die falschen Personen auf dem falschen Dampfer. Die VHS ist gut beraten, ihr Konzept zur Integration von Menschen mit Behinderungen zu überarbeiten“, so Dröscher und Brede- Hoffmann abschließend.

 

- Zum Seitenanfang.