[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

Gerechtigkeit hat Tradition :

Internationales

Unter dem Motto "100 Years of Struggle for Peace and Equality" feiern Jusos und Falken Ende August hundert Jahre politischen Kampf für internationale Solidarität, für Gleichheit und Gerechtigkeit, und leiten den Weg in die nächsten 100 Jahre ein.

Im August 1907 wurde Karl Liebknecht zum ersten Vorsitzenden der International Union of Socialist Youth (IUSY), die gerade in Stuttgart am Rande des internationalen Sozialisten-Kongresses gegründet worden war.

Hundert Jahre später, vom 23.-26. August, laden Jusos und Falken 1.500 Jugendliche aus der ganzen Welt zum Geburtstag nach Berlin ein, um den politischen Kampf für internationale Solidarität, für Gleichheit und Gerechtigkeit zu würdigen.

Politik und Spaß werden bei IUSY 100 großgeschrieben: vier Konferenzen zu Frieden, Internationale Solidarität, Feminismus und Gute Arbeit; eine Begrüßung durch den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit; Workshops aller Mitgliedsorganisationen; Konzerte und Partys gehören zum Programm. Höhepunkt ist der Festakt im Berliner Friedrichstadtpalast, bei dem der österreichische Bundeskanzlers und Ex-IUSY-Vizepräsident, Alfred Gusenbauer, und der SPD-Vorsitzende Kurt Beck der IUSY zum 100sten gratulieren.

Unter dem Dach IUSY schließen sich mehr als 140 sozialdemokratische und sozialistische Jugendverbände aus über 100 Ländern der Welt zusammen. Ihr gemeinsamer Einsatz für die sozialdemokratischen Werte macht IUSY heute zur mitgliederstärksten politischen Jugendorganisation der Welt. Die beiden deutschen Mitglieder, Jusos und Falken, und mit ihnen viele prominente Sozialdemokraten haben in 100 Jahren der internationalen Arbeiterjungendbewegung vieles bewegt. Wie Liebknecht waren Erich Ollenhauer, Helmut Schmidt, Willy Brandt und Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul hier aktiv. Doch auf den Erfolgen ausruhen möchte man sich nicht, denn Frieden und Gleichheit sind bis heute zentrale Themen sozialdemokratischer Politik. Die IUSY will deshalb in Berlin ein neues Manifest beschließen - für die nächsten 100 Jahre.

 

- Zum Seitenanfang.