[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Friedelsheim.

Glückwünsche an Ségolène Royal :

Aktuell

Der SPD-Vorsitzende Kurt Beck hat der französischen Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal sowie der "Schwesterpartei" PS zum Einzug in die Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich gratuliert. "Mit Leidenschaft und Engagement haben sie einen großartigen und modernen Wahlkampf organisiert", sagte Beck mit Blick auf Royal und ihre Partei am Sonntagabend.

"Glückwunsch an Ségolène Royal und unsere Schwesterpartei", sagte Beck und gratulierte im Namen der gesamten Sozialdemokratischen Partei Deutschlands zum "hervorragenden Ergebnis".

Der Schwung und der Enthusiasmus, mit dem die Mitglieder der PS in den vergangenen Wochen für ihre Kandidatin und ihre politischen Ziele gekämpft hätten, stelle eine hervorragende Basis dar, um beim entscheidenden Wahlgang in zwei Wochen den Sieg zu erringen.

Schlechtes Ergebnis für Le Pen gute Nachricht

Als weitere gute Nachricht des französischen Wahlabends bezeichnete Beck das schlechte Abschneiden der rechtsextremen Front National von Jean-Marie Le Pen.

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis hat der Kandidat der konservativen UMP, Sarkozy, 31,11 Prozent der Stimmen erhalten. Die Sozialistin Ségolène Royal kam mit einem Stimmenanteil von 25,84 Prozent weiter. Rang drei belegte mit knapp 19 Prozent der Liberale François Bayrou. Mit klaren Stimmenverlusten landete der Rechtsextreme Jean-Marie Le Pen auf Platz vier. Er erhielt gut zehn Prozent, bei der letzten Präsidentschaftswahl 2002 waren es noch 16,9 Prozent. Mit 84,6 Prozent lag die Wahlbeteiligung beim ersten Durchgang der französischen Präsidentschaftswahlen außergewöhnlich hoch.

 

- Zum Seitenanfang.